D

Das Tian-Shan-Gebirge in Zentralasien ist eine fast menschenleere Gegend, in der nur vereinzelte Hirten in einfachen Verhältnissen wohnen. Wilderei ist dort ein großes Problem und bedroht den Lebensraum von Schneeleoparden oder dem Marco-Polo Schaf. Denn immer mehr kommerzielle und organisierte Gruppen haben die kirgisische Tierwelt als Profitobjekt entdeckt.

© Christian Martischius & Sara Sun Hee Martischius

veröffentlicht bei ZEIT.DE

Kyrgyzstan_20120926_4826 Kyrgyzstan_20120926_4760 Kyrgyzstan_20120926_4811 Kyrgyzstan_20120925_4507 Kyrgyzstan_20120925_4482 Kyrgyzstan_20120925_4422 Kyrgyzstan_20120925_4407 Kyrgyzstan_20120925_4572 Kyrgyzstan_20120925_4583 Kyrgyzstan_20120925_4591 Kyrgyzstan_20120926_4658 Kyrgyzstan_20120926_4842 Kyrgyzstan_20120925_4547 Kyrgyzstan_20120925_4549

Es gibt keine Kommentare